bocelli.de(utschland)
English
 
 
Home
News
Chronik
Live
Presse
Fotos
Termine
CDs
Danke
Links

2005/1  2005/2   2005/3  2005/4   2005/5   2005/6 2005/7  2005/8   2005/9  2005/10 2005/11  2005/12  2005/13
28. August 2005
BRYN TERFEL’S sixth FAENOL FESTIVAL  
OPERA GALA
Faenol (zwischen Canaerfon und Bangor) - Wales, UK 
Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de
   Bryn Terfel (Bariton)
Erin Wall (Sopran) 
Andrea Bocelli (Tenor)
 
Dirigent: Gareth Jones
Orchester: Sinfonia Cymru Orchestra
 
Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de
 

 

Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de

 

 
Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de

Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de

Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de
Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de
Auszüge aus der North Wales Daily Post, 30. August 2005 (dt. Übersetzung)
  
Faenol bricht neue Rekorde
 
(...)
Am Sonntag Abend bettelte, klatschte und schrie eine beachtliche Menge von 12000 Leuten um eine Zugabe nach der Spitzenvorstellung von Bryn, dem italienischen Tenor Andrea Bocelli und der Sopranistin Erin Wall.
 
Der italienische Tenor wurde mit lang anhaltendem Applaus empfangen, als er die Bühne betrat. Der Sänger war von dem warmherzigen Empfang, den er erhielt, sichtlich gerührt.
(...)
Bryn sagte:
"Andrea hat mir hinter der Bühne gesagt, dass er noch niemals vor einem Publikum wie diesem gesungen hat.“
"Die Operngala am Sonntag war für mich eine Gelegenheit nochmals mit Andrea zusammen zu singen. Das ist immer eine aufmunternde Sache."
(...)
Das Konzert am Sonntag Abend war bereits vor mehr als 2 Wochen ausverkauft. Bryn sagte, dass dies zum ersten Mal in der sechsjährigen Geschichte des Festivals passiert ist.
Viele Konzertbesucher hatten ihr Picknick mitgebracht und manche hatten Stunden vorher angestanden, um unter den ersten zu sein, die in die Arena durften um sich die besten Plätze zu sichern.
(...)
Als er Faenol nach dem Konzert verliess, sagte Musikliebhaber Colin Williams aus Beaumaris: "Vor zwei Jahren hatten wir Carreras hier, und damals sagte ich, dass das ohne den geringsten Zweifel die beste Show aller Zeiten in Nordwales gewesen war. Das heute Abend hat nicht nur gleichgezogen, sondern es sogar übertroffen."
Ein anderer Musikfan, Annie Walsh aus Shrewsbury sagte: "Bryn und Andrea sind zwei Sänger an der Spitze ihrer Zunft. Es war ein absolut magischer Abend.“ (...)

Übersetzung: R. Bausch-Hochscheid 

 

und hinter den Kulissen....
Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de

Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de

Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de 

 
Schon bei der Probe war es nicht sehr warm 
 
Faenol, 28. 8. 2005, copyright Bocelli.de
 
hier anclicken um die Website von Bryn Terfels Official Fan club zu besuchen
 
Um die Magie dieses einmaligen Konzertes besser zu verstehen und um vom Konzert am folgenden Tag zu hören, bitte Camis Report lesen:
 


29. August 2005
Gala di Fine Estate, Arena di Verona, Italien

Verona 29. 8. 2005, Dank an Astrid! Verona 29. 8. 2005, Dank an Astrid!
Andrea sang:
E lucevan le stelle (Tosca)
O soave fanciulla (Bohème) mit Anna Maria dell'oste
Di quella pira (Trovatore) mit Chor
Tace il labbro  mit Anna Maria dell'Oste
Brindisi (Traviata) alle zusammen mit Chor (mit Sekt)
Verona 29. 8. 2005, Dank an Renate G! Verona 29. 8. 2005, Dank an Astrid!
Auszug aus L'Arena - Il Giornale di Verona
31. August 2005
 
«Und es leuchten die Sterne» beim Sommerfest
von Betty Zanotelli
  
Erfolg und ein begeistertes Publikum bei der von der Banca Popolare und der Fondazione Arena veranstalteten Gala: zwei Stunden klassische Musik, Tanz und Poesie mit großartigen Interpreten.
 
(...)
Dann der Auftritt des meist erwarteten Mitwirkenden des Abends, Andrea BOCELLI, begrüßt mit sprichwörtlich nicht enden wollenden Applaus. Der toskanische Sänger präsentierte bei diesem ersten Auftritt das berühmte "E lucevan le stelle" aus der Tosca, von dem er die intimen Aspekte betonte, besonders dadurch dass er die Nuancen hervorhob.
 BOCELLI ist ein großer Professionalist, er hat seine eigene Bühnenpräsenz, aber seine Stimme verbleibt passender dem Belcanto Repertoire als dem veristischen. Bei den folgenden Auftritten maß er sich an: "O soave fanciulla" (aus der La Bohème) zusammen mit Dell'Oste (leichter lyrischer Sopran mit gut modulierter Stimme), mit der er zum Finale des Abends auch die Arie "Tace il labbro" aus der Lustigen Witwe sang, während er sich als Solist noch "Di quella pira" aus dem Troubadour vornahm.
(...). Am Schluss wurden noch einmal alle Mitwirkenden dieses gelungenen Events zu einem gemeinsamen Brindisi zu den Noten des "Libiam" aus der Traviata auf die Bühne gerufen. (...)
Es war ein voller Erfolg, wie schon der warme immer wiederkehrende Applaus für den überaus beliebten Andrea BOCELLI zeigte.
 
Übersetzung: R. Bausch-Hochscheid
Verona 29. 8. 2005, Dank an Astrid! Verona 29. 8. 2005, Dank an Astrid!
diesmal war es bei der Probe wesentlich wärmer

 

October 2, 2005
  Saska Arena , Prag, tschechische Republik

 


2001/5zurück nach oben